Bauschule Aarau 8.12.2016: Jassen hält geistig fit!


Eine alte Tradition der Bauschule hat am 8. Dezember 2016 seine erneute Fortsetzung gefunden: das Jass-Turnier für aktive und ehemalige Studierende, Lehrpersonen und Baubegeisterte. 

Dank dem OK der Bauführer Hoch-/Tiefbauklasse HT56b – unter der Leitung von Benedikt Brönnimann und David Wirz – haben wieder über 70 Spielfreudige im Restaurant der Bauschule einen sportlichen und kollegialen Abend verbringen dürfen. Für nicht Jasskundige wurde zudem eine Spielecke mit diversen Gesellschaftsspielen angeboten.

Kurz nach 17 Uhr setzten sich 32 Jasspaare an die zugelosten Plätze und nahmen die vier Passen mit je 12 Spielen in Angriff. Motiviert gut zu jassen, wurden die Paarungen durch den sehr grosszügigen Gabentisch – viele Sponsoren haben diesen ermöglicht. Auch für die allerletzten Plätze gab es noch ein Geschenk. Ein spezieller Dank an dieser Stelle den Hauptsponsoren: Verein ehemaliger Bauschüler und der ABBF Bausoft AG.

Einige Spieler waren ganz nach dem Motto "dabei sein ist alles" mit von der Partie. Andere wiederum zeigten ihr Jass-Können und konnten auch dank guter Karten mit ihren Partnern auftrumpfen.

Den ersten Rang belegten nach gut drei Stunden Einsatz die Herren Christian Spring und Michel Jacot (beide von Misapor AG) – herzliche Gratulation! Ihnen "hart" auf den Fersen folgte dann schon die Paarung mit Vertretung des Lehrkörpers der Bauschule - Walter Zwahlen und sein Partner durften als Zweite am Gabentisch auswählen.

Im Anschluss an das Turnier wurden alle Teilnehmer mit einem Fondue zu vorgerückter Stunde verwöhnt – diese handfeste Stärkung war für Viele nach langen Minuten voller Konzentration auch dringend nötig.

Die Bauschule bedankt sich beim OK, bei allen Teilnehmenden, Preissponsoren und Helfern für den gelungenen Abend und freut sich auf das nächste sportliche Jass-Turnier im November 2017.

Bildergalerie


drucken | empfehlen | zurück | top